S(pi)eligenstadt, die Spieletage in Seligenstadt

7. Januar 2020

Rund 700 Brett-, Karten- und Würfelspiele stehen zur Auswahl, wenn vom 16. bis 19. Januar „S(pi)eligenstadt“ im evangelischen Gemeindezentrum Seligenstadt, Jahnstraße 24, seine Türen öffnet.

Am Donnerstag, 16. und am Freitag, 17. Januar sind besonders Kinder-, Jugend- und Erwachsenengruppen eingeladen, Neuerscheinungen und Spiele-Klassiker auszuprobieren. Eine Anmeldung – auch für Kindertagesstätten und Schulklassen – ist ab sofort möglich. Das Anmeldeformular, nähere Informationen und der aktuelle Stand der Vorbereitungen sind unter www.spieligenstadt.de zu finden.

Für angemeldete Gruppen werden Spieltische reserviert, außerdem gibt es eine Beratung bei der Spielauswahl und Einführungen in die Spielregeln. Vereins- und anderen Gruppen bietet sich so eine gute Möglichkeit, schnell miteinander ins Spiel zu kommen.

Bereits zum neunten Mal laden 2020 das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Seligenstadt, der Bund der Deutschen Katholischen Jugend Seligenstadt, die Katholische Jugendzentrale Offenbach-Land, der Kinderclub im evangelischen Gemeindezentrum und die Evangelische Kirchengemeinde Seligenstadt und Mainhausen gemeinsam zu den Seligenstädter Spieletagen ein.

Für alle, die nach Weihnachten zu viele Spiele zuhause haben oder nicht das richtige Spiel geschenkt bekamen, gibt es einen Spiele-Flohmarkt am Abschlusstag, Sonntag, 19. Januar, von 12 bis 15 Uhr im katholischen Gemeindezentrum St. Marien. Für den Flohmarkt werden nach den Weihnachtsferien Spiele-Spenden im Seligenstädter Rathaus (direkt an der Pforte) in der Katholischen Jugendzentrale, Goethestraße 29, (Pfarrheim St. Cyriakus, Obergeschoss) und im evangelischen Gemeindezentrum entgegengenommen. Der Erlös kommt einem sozialen Projekt zugute.

„S(pi)eligenstadt“ wird am Donnerstag von 8 bis 20 Uhr, am Freitag von 8 bis 22 Uhr, am Samstag von 12 bis 23 Uhr und am Sonntag von 12 bis 18 Uhr für alle ab 4 Jahren geöffnet haben.

Der Eintritt ist frei.

Alle Infos unter www.spieligenstadt.de